Außenposten

Die Legende von ZweiWelten

ZweiWelten war das gemeinsame Kaer des Zwergenclans Longbardo und der menschlichen Kaufmannsfamilie Von Winkelstein.

Die Existenz des Kaers scheint vergessen, selbst von einstmaligen Kaerbewohnern. Jedoch macht sich Einer auf, Gustavo von Winkelstein, mit einem großen Trupp aus Adepten und Handwerkern will er das Kear wiederentdecken, oder hat er doch Anderes im Sinn?

Kapitel 1: Der Außenposten

In der Nähe eines Plateaus in den Donnerbergen lag einst der Eingang und hier begann die Expedition. Sie führte die Abenteurer in einen alten Turm, nach der Plage erstellt, welcher sich als Konstruktion für ein wundersames Artefakt erwies. Dieses konnte Geister aus der Anderswelt reißen und im Diesseits gefangen halten. Im Keller entdeckten Sie auch einen Zugang zu ZweiWelten, doch nur Böses kam daraus hervor. So zerstörten Sie den Zugang und entfachten das Feuer auf dem Turm, wie eine Fackel in der Dunkelheit.

Die Abenteurer suchten in der Umgebung nach weiteren Eingängen und fanden diese auch schließlich, zuvor entdeckten Sie eine alte und zerstörte Zwergensiedlung und erfuhren von der Existenz von Oger und abgestürzten Luftschiffen. Doch als Sie Ihren alten Auftraggeber in den Zugangstunneln zum Kaer fanden, überzeugte Sie dieser doch in die Sicherheit der Zivilisation zurückzukehren, da das Böse zu stark sei.

So gaben Sie den Außenposten auf. Vorerst…

Außenposten

Outpost Morninglord Khalayn